Allgäu-Orient Rallye

Als uns die Anfrage bzgl. einer Unterstützung für dieses Abenteuer erreichte mussten wir noch lange überlegen. Schließlich sollen die sechs Jungs und Mädels nicht nur in ihren einheitlich und individuell umgebauten Autos begeistern, sondern auch mit lässigen Klamotten auffallen, die zu ihrem automotiven Lebenstil perfekt passen. Die Lieferung der T-Shirts, Hoodies, Tops und Caps übernahm Moritz persönlich, schaute bei den sechs im bayrischen Schongau vorbei und war sichtlich beeindruckt: "Man kann die Vorfreude und Anspannung für diese einzigartige Rallye bei jedem einzelnen spüren und auch die Motivation sowie die Kreativität, um Individuallösungen für jedes kleine und große Problem zu finden beeindruckt mich. Super ist natürlich auch, dass mit Philipp einer meiner Lieblingsfotografen als Teamchef agiert und somit unsere Klamotten immer bestmöglich abgelichtet werden und auch tausendfach in den sozialen Netzwerken gesehen werden.", sagt Moritz nach seiner Rückkehr. Nachfolgen nun der offizielle Text des Teams "THE MADCAPS" und einige erste Bilder dazu:

Moritz war sichtlich begeistert
Moritz war von den Vorbereitungen sichtlich begeistert

Und wieder wagt es ein Team aus Bayern, den großen Trip ins Ungewisse zu starten. Viele Aufgaben liegen vor ihnen - und noch mehr Kilometer auf unbekanntem und steinigen Terrain.
Wie kamen wir zur Rally?

Rallye-Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps
Karo bringt ihre künstlerische Ader mit ein

Als Philipp Rupprecht uns mehr oder weniger aus Langeweile anmeldete, war noch nicht an eine Teilnahme zu denken. Wir standen auf Platz 40 der Warteliste, weshalb die ganze Sache um die Allgäu-Orient Rally in Vergessenheit geriet. Einige Monate später kam dann der Anruf. Ein Team, das unverhofft abgesprungen ist, telefonierte - zu unserem Glück - die Warteliste von hinten ab und stieß somit ziemlich schnell auf uns.
Wir sagten sofort zu.

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps (1)
die Route führt über 5600km von Oberstaufen nach Antalya

Warum THE MADCAPS?
- MAD
- AMBITIOUS - DIVINE - CRAZY
- ADROIT
-POWERFUL
- SALIENT „MADCAPS“ steht für „Spinner“ oder „Wildfang“, was - wie wir denken - unser Team treffender nicht beschreiben könnte.

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps (4)
Einer von drei Mercedes T-Modell

Die Allgäu-Orient Rally - Um was geht es genau?
Mittlerweile kann die AOR von sich behaupten, zu einer der größten Rallys des Globus zu gehören. Diese Position hat sie nicht nur ihren zahlreichen Teilnehmern jedes Jahr zu verdanken, auch die Kilometeranzahl ist von Jahr zu Jahr gewaltig angestiegen. Und ganz nebenbei können die Gründer, wie wir finden, auch mächtig stolz auf die vielen Projekte sein, die sie durch die Rally tatkräftig unterstützen oder ermöglichen konnten.

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps (2)
Philipp beweist Fingerfertigkeit

Eine dreiwöchige Reise - voller skurriler Aufgaben, Bedingungen und Regeln - eine Reise ins Ungewisse. Das Abenteuer soll am 30. April in Oberstaufen (Allgäu) beginnen und in Antalya (Türkei) enden. Die Teilnehmer bemühen sich um den etwas anderen Hauptgewinn: ein Kamel. Im Vordergrund der Rally stehen aber hauptsächlich karitative Ziele, Völkerverständigung und natürlich der Spaß.

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps (3)
Auch Bina und Karo freuen sich auf den Start

Die Allgäu-Orient Rally startet dieses Jahr zum elften Mal - wie immer mit außergewöhnlichen Bedingungen und Regeln, denen die Teams nachgehen müssen. Zum Beispiel haben sich die Teilnehmer daran zu halten, dass ihre drei Autos pro Team entweder älter als 20 Jahre alt sind oder dass die Ausgaben dafür nicht mehr als 1111,11 € betragen. Auch darf nur in Zelten oder im Auto selbst übernachtet werden. Es sei denn die Rechnung der Hotels übersteigt nicht die Schnapszahl von 11,11 €. Um die ganze Sache noch spannender zu machen sind jegliche Hilfsmittel wie GPS oder Navigationssysteme untersagt. Die Teams müssen also auf heutzutage eher veraltete Methoden wie Kartenlesen und Einheimische nach dem Weg fragen, zurückgreifen. Um die Teilnehmer zusätzlich noch ein wenig zu triezen gibt es während der Reise einige skurrile Aufgaben zu lösen, die jedes Team in Form eines „Roadbooks“ beim Start mitgeteilt bekommt.
Wer sind „THE MADCAPS“? - TEAM Unser Team besteht aus sechs jungen Leuten - einer lustigen Konstellation aus Nachbarn, Sandkastenfreunden, Geschwistern, Pärchen - und einem, der zu guter Letzt dazu gewürfelt wurde.

PHILIPP RUPPRECHT
AUTOMOBILPHOTOGRAPH, MASCHINENBAUSTUDENT, PETROLHEAD

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps_Philipp

Philipp- sowohl Tüftler und Bastler als auch der kreative Kopf der Runde. Seine Leidenschaft: die Automobilphotographie. Stets ein Ass im Ärmel, eine neue Idee im Kopf - und verrückt genug, um sie umzusetzen.
Er ist derjenige, der uns die Sache überhaupt eingebrockt hat.
Irgendwann kam er an und erzählte von einem Anruf: Ein Team musste zurücktreten und seinen Teilnehmerplatz vergeben. Er warf die Idee in den Raum und ein paar Tage später ward unser Team auch schon aus dem Boden gestampft. Überstürzte Entscheidungen sind vermutlich die Besten.
Philipp kümmert sich um die dicken Fische im großen Teich des Sponsoring.
Außerdem zieht er die Strippen in Sachen Organisation - irgendwas gibt es ständig zu erledigen.

JULIAN KLEINKNECHT
LEBT ZUR ZEIT IN RUMÄNIEN, MEDIZINSTUDENT, OUTDOOR ABENTEURER

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps_Julian
Auch auf potenzielle Unfälle sind wir bestens vorbereitet. Julian, Medizinstudent und Frohnatur ist aber auch kulturell ein Gewinn fürs ganze Team. Durch seinen aktuellen Wohnsitz in Cluj spricht er unter anderem Rumänisch. Juli ist leidenschaftlicher Rennradfahrer, Wanderer und Skifahrer.
Stets mit Hummeln im Arsch und Feuer unterm Hintern, steckt er viel Energie und unersetzliche Ideen in die Vorbereitungen.
Julian kümmert sich ebenso um unsere Hauptsponsoren und solche die es noch werden sollten. Und da er der angehende Arzt unserer Truppe ist, liegt es nahe, dass er sich um die Befindlichkeiten, und die, die vielleicht kommen könnten, kümmert und vorsorgt, wo er nur kann.

SABRINA RUPPRECHT
ROOKIE, CHARITY ERFAHREN, SOCIALMEDIA GURU

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps_Sabrina
Sabrina ist für alles rund um Social Media und PR (Instagram Kanal, Facebook, Blog) zuständig. Außerdem liegt der Bereich Charity und das an Land ziehen kleinerer Sponsoren in ihren Händen. Ihre Motivation für alles was sie anpackt ist unglaublich ansteckend, verbreitet einfach immer gute Laune. Sabrinas Fähigkeiten, mit völlig Fremden sofort ein lebhaftes Gespräch anzufangen, wenn es keine gemeinsame Sprache gibt auch mit Händen und Füßen, wird auf der Rally unverzichtbar sein. Immer eine verrückte Idee parat und für alles zu haben, somit perfekt für die Madcaps!

PHILIPP REICH
RALLY FAHRER, WORLDS BEST MECHANIC, ABLE TO FIX ANYTHING

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps_Philipp Reich
Ohne ihn würden wir jetzt, und spätestens auf unserer Fahrt durch die Wüste vor dem ein oder anderen größeren Problem stehen. Er ist der Auto-Guru der Truppe - biegt, schraubt und tüftelt, damit das Team zumindest fahrzeugtechnisch keine bösen Überraschungen erlebt.
Als kleiner Bub schon ein Narr, was Kartfahren anging. Später dann das eigene Auto rallytauglich gemacht, aufs Rallyfahren umgestiegen - und so manche Überschläge und Crash’s mitgemacht.
Wem, wenn nicht ihm sollten wir alles rund um unsere Rally-Wägen anvertrauen?

KAROLINE KADLETZ
STUDIERTE LETZTES SEMESTER IN INDIEN, REISEERFAHREN,
KENNT SICH AUS IN DER WELT

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps_Karo
Auch unsere Österreicherin im Bunde ist unverzichtbar. Nach einem Auslandssemester in Indien ist die Biochemiestudentin mit Dritte-Welt-Ländern vertraut, was dem Team auf der Fahrt durch die Fremde beim Verhandeln und Spinnen bekämpfen zu gute kommen wird.
Karoline sorgt sich um die Kontaktpflege zu ehemaligen erfahreneren Teams und angelt sich die notwendigen Tips und Ratschläge, die wir unbedingt gebrauchen können. Zusätzlich ist sie ebenfalls für PR und Social Media verantwortlich.

ALEXANDER ANDY
ROADTRIP EXPERT, FULL VIDEO GURU, WAS ALMOST EVERYWHERE

Rallye Allgäu-Orient_FAHRWERK_Madcaps_Alex
Ohne ihn waren wir lange Zeit nicht komplett. Unser 5-er Team bestand von Anfang an, doch die Nummer Sechs blieb unbesetzt. Lückenbüßer oder Notfallpaket sieht aber eindeutig anders aus. Mit ihm hatten wir auf ein mal den Mann für Film und Technik mit an Board. Alex schmiss noch eine Menge Ideen in den Raum, die unser Team freudig aufsog.
Seine Leidenschaften gelten dem Reisen und Filmen. Zwei Dinge, die auf unsere Reise nur von Vorteil sein können.
Alex muss den Überblick über eine Unmenge an Daten bewahren, Equipment und GoPro's positionieren und seit Kurzem seine Aufmerksamkeit auf eine Drohne richten, die uns während der Rally begleiten wird.

Was wir uns von der Rally erwarten?:
Unser Hauptziel ist, dass wir nach langen und intensiven Vorbereitungen viele spaßige und ebenso intensive Momente sammeln können. Wir freuen uns auf eine Reise, die wir auf positive Weise nie vergessen werden und auf jede einzelne Erfahrung, die uns über den Weg laufen wird.
Natürlich träumt der ein oder andere im Team auch vom Hauptgewinn, nämlich ein Kamel vom georgischen Kronprinzen überreicht zu bekommen und dieses mit unserem schönen Bayern bzw. Wien bekannt zu machen.
Wir geben unser Bestes...
Wollt ihr mehr über unser Team, die Vorbereitungen, Komplikationen sowie Erfolgserlebnisse - oder alles über unsere gesamte Reise erfahren, dann besucht unsere Website www.themadcaps.de - oder findet uns auf Instagram und Facebook.
https://www.instagram.com/themadcaps
https://www.facebook.com/Team-Madcaps-1707618966119478

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.